RSS

Schlagwort-Archive: Unter einem Banner

Create & Inspire: Elea Brandt

Create & Inspire: Elea Brandt

In meiner Blogreihe Create & Inspire stelle ich Autoren, Künstlern und Kreativen Fragen zu ihrer Arbeit und ihren Ansichten über ein kreatives Leben. Heute freue ich mich auf:

Elea Brandt, Autorin

Kurzvita: Elea Brandt ist Fantasy-Autorin, Rollenspielerin und Vollzeit-Geek. In jeder freien Minute taucht sie in fantastische Welten ab und würde am liebsten für immer dortbleiben. Manchmal kommt sie aber auch hervor, um Freunde zu treffen, ihren Blog zu pflegen oder in ihrem Brotjob an ihrer Dissertation zu arbeiten.

Beschreibe dich in drei Worten.
Ehrgeizig, verrückt, begeisterungsfähig.

Woran arbeitest du gerade?
An verschiedenen Fantasy-Romanen, zwei werden noch nächstes Jahr erscheinen. Zwischendurch schreibe ich auch gerne Kurzgeschichten.

AutorenfotoWas verstehst du unter einem kreativen Leben? Und was bedeutet es für dich?
Kreativität bedeutet für mich, den Kopf vom Alltag freizukriegen, ganz in neuen, verrückten Ideen aufzugehen und etwas Eigenes, Individuelles zu erschaffen. Niemand kann eine Geschichte so erzählen wie ich, es liegt ganz allein an mir, welche Worte ich wähle. Das ist ein einzigartiges Gefühl.

Hast du dich schon einmal (oder mehrmals) im Zustand des Flow* befunden? Falls ja: Wie war das für dich? Und wie, glaubst du, hast du ihn erreicht?
Ja, auf jeden Fall. Ich komme am besten in den Flow, wenn ich mich richtig in meiner Geschichte verlieren kann, wenn ich keine äußeren oder inneren Zwänge spüre, sondern mich einfach treiben lassen kann. Leider habe ich das Gefühl, dass diese Leichtigkeit seltener wird, je stärker man eine Veröffentlichung und Verkaufszahlen im Kopf hat.

Wenn ich nicht kreativ tätig bin …
… kann ich nicht gut entspannen.

Was treibt dich um? Was möchtest du mit deiner kreativen Tätigkeit ausdrücken?
In meinem Kopf sind ständig Figuren und Konflikte, die nach draußen drängen und mich dazu bringen, ihre Geschichte aufzuschreiben. Besonders faszinieren mich spannende Lebensgeschichten und interessante persönliche Entwicklungen.

Welchen Rat würdest du jemandem geben, der von sich sagt: »Ich wäre auch gerne kreativ, aber ich habe leider nicht genug Fantasie«?
Do it, there is no try. Nein, Spaß beiseite. Kreativität hat nicht immer etwas mit Fantasie zu tun, sondern damit, sich treiben und fallen zu lassen, Dinge anders zu formen oder umzustrukturieren. In jedem von uns steckt ein kreativer Kern. Wir müssen ihn nur hervorkitzeln.

Entscheidungsfragen – verlasse dich auf dein Bauchgefühl!

Zukunft oder Vergangenheit? – Vergangenheit (in der Fantasy schwelge ich gern in vergangenen Zeiten)
Erkenntnis oder Mysterium? –  Mysterium (ich liebe Geheimnisse)
Stille oder Trubel? – Stille
Morgen oder Abend? –  Abend (sonst nur mit Kaffee)
Utopie oder Dystopie? – Dystopie (ich hab ein Faible für düstere Themen)
Zeit oder Geld? – Zeit
Chaos oder Ordnung? – Ordnung (ich bin ein kleiner Perfektionist)
Routine oder Abenteuer? – Abenteuer (aber mit Landkarte)
Luxus oder Minimalismus? – Gesundes Mittelmaß
Fiktion oder Realität? – Fiktion

Hier findet ihr Elea:

Webseite: www.eleabrandt.com
Facebook: www.facebook.com/eleabrandt
Twitter: www.twitter.com/eleabrandt

Vielen Dank für deine Teilnahme und deine Zeit, liebe Elea! 🙂

~~~
*Flow: Phase, in der man völlig in seiner (kreativen) Tätigkeit versinkt und seine Umgebung nicht/kaum mehr wahrnimmt.

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,