RSS

Schlagwort-Archive: Marketing

Frankfurter Buchmesse 2016

fbm-logo-rot-sc_43003

In einer Woche ist es schon wieder so weit: die Frankfurter Buchmesse öffnet ihre Tore und dieses Mal werde ich erstmals als veröffentlichte Autorin dort sein und habe einige nette Dinge im Gepäck, von Buttons bis hin zu Autogrammkarten – ja ernsthaft, Autogrammkarten! Hätte nie gedacht, dass es dafür mal Verwendung geben könnte, aber da einige Anfragen kamen, habe ich mir welche bestellt.

Ein eigener Stand (mit anderen Autoren) ist erst für nächstes Jahr angedacht, daher werde ich dieses Jahr viel in den Gängen unterwegs sein. Meistens werdet ihr mich wohl in der Self-Publishing Area antreffen, denn da gibt’s WLAN, Kaffee und einige interessante Vorträge. Wer Lust hat, über Bücher, Steampunk oder über Gott ud die Welt zu quatschen, darf mich also gerne ansprechen. Ich beiße nicht. 🙂

Kommt ihr zur Buchmesse? Falls ja: Was habt ihr euch vorgenommen? Was wollt ihr unbedingt sehen?

Advertisements
 
6 Kommentare

Verfasst von - Oktober 12, 2016 in Autorenleben, Schreiben

 

Schlagwörter: , , , , ,

Rezension: Platz 1 bei amazon

platz1-Cover-kindle-schroeder-1400Rezension:

Lutz Kreutzer – Platz 1 bei amazon. Eine Erfolgsgeschichte. Wie man E-Books nach oben bringt.

ca. 107 Seiten; 4,90€; 1. Auflage, 2013

5 von 5 Sternen

Wer mit dem Gedanken spielt, als Selfpublisher tätig zu werden, sollte Lutz Kreutzers Erfahrungsbericht lesen. Denn es macht nicht nur Mut, sondern zeigt auch auf, dass die Arbeit nicht mit dem Schreiben eines ganz passablen Romans etc. getan ist, sondern viel Zeit aufgewendet werden muss, wenn man als selbstständiger Autor erfolgreich sein möchte.

Lutz Kreutzer unterteilt seinen Ratgeber in fünf Grundsätze:

  1. Nur Texte für Leser sind erfolgreich.
  2. Denken Sie sich zuerst eine gute Geschichte aus.
  3. Geben Sie dem E-Book eine gute Form.
  4. Planen Sie Ihre Zeit gezielt.
  5. Sehen Sie das Internet professionell.

Vom Beginn des eigenen Schreibens bis hin zum Marketing deckt dieses Büchlein folglich alles ab, was man als Autor wissen muss. Natürlich lässt sich umfangreiches Wissen nicht auf gut hundert Seiten pressen, jedoch gibt Kreutzer zahlreiche Tipps, Links und Querverweise, die seine Ausführungen vertiefen.

Besonders gelungen finde ich Grundsatz Nr. 5. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, dass dieser Teil am Ausführlichsten behandelt wird. Kreutzer geht darin auf soziale Netzwerke, Autorenhomepages, Blogs, Buchtrailer etc. ein – ohne erhobenen Zeigefinger, von wegen »Das müsst ihr machen!«. Nein, müsst ihr nicht. Aber wer das Buch gelesen hat, bekommt Lust dazu, das Internet als Marketing- und Vernetzungsinstrument auszuprobieren – darauf wette ich.

Der Schreibstil ist sehr sympathisch und besonders die Erfahrungsberichte sind sehr unterhaltsam. Kreutzer ist kein Über-Autor, auch er hat den ein oder anderen Fehler in seiner Laufbahn gemacht und des Öfteren einfach Pech gehabt. An keiner Stelle hatte ich das Gefühl, der Autor wolle mich belehren und mir mitteilen, dass dieser Weg der einzige ist, der in den Autoren-Olymp führt. Sicherlich ist er das auch nicht. Aber dieser Erfahrungsbericht ist eine Chance für jeden, der E-Books professionell erstellen und vertreiben möchte. Dass das viel Arbeit bedeutet, verschweigt Kreutzer nicht.

Doch nicht nur Anfänger finden hier Tipps und Tricks, auch »alte Hasen« können hier noch etwas lernen, v. a. bezüglich des Internetmarketings.

Daher ein Rat an alle (angehenden) Selfpublisher: Schreibt gute Geschichten und vermarktet sie entsprechend! Und lest dieses Buch – ihr werdet es sicherlich nicht bereuen.

 

Schlagwörter: , , , , , ,