RSS

Schlagwort-Archive: Floodlands

Ersticktes Matt im Kindle Storyteller Deal

ebookMit „Ersticktes Matt“ habe ich am Kindle Storyteller Award teilgenommen und vor einigen Wochen hatte Amazon angefragt, ob ich mit dem E-Book an einem Kindle Deal teilnehmen möchte. Ich habe lange überlegt und mit mir gerungen, weil ich grundsätzlich gegen Preisaktionen bin. Vor einigen Monaten habe ich den oben verlinkten Blogartikel geschrieben, hinter dem ich nach wie vor stehe.

Nun gehörte „Ersticktes Matt“ (laut Amazon) zu den 50 beliebtesten E-Books, die am Storyteller Award teilgenommen haben – das ist natürlich schon mal ein Kompliment. Und prominent auf der Startseite beworben zu werden, ist ein Argument, ein solches Angebot nicht auszuschlagen – und das auch noch pünktlich zur Buchmesse.

Ich bin absolut für Ehrlichkeit und kein Fan davon, Dinge unter den Tisch fallen zu lassen. Ja, ich habe zugestimmt und nun gibt es „Ersticktes Matt“ bis zum 3.11.2016 im Kindle Deal für 1,99€. Und ja, damit habe ich gegen Punkt 1 meiner fünf Gründe gegen Preisaktionen verstoßen. Ich habe beim Schreiben dieses Artikels die Kindle Deals überhaupt nicht auf dem Schirm gehabt und nicht eine Sekunde habe ich daran geglaubt, dass mir mal einer angeboten werden könnte. Abgesehen von einem pushenden Effekt für das Buch (ich vermute, dass das stimmt, ich habe da keine Erfahrungswerte), interessiert mich v.a. was ein solcher Deal tatsächlich bringt, ob es sich dabei um ein Marketinginstrument handelt, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Um das herauszufinden, muss ich aber mitmachen. Ich werde daher meinen oben genannten Blogartikel editieren (gekennzeichnet) und aktualisieren. Auch ich bin lernfähig und bereit, meine Meinung zu revidieren, wenn sich die Gegebenheiten ändern.

Da dieser Blog zumeist von anderen Autoren gelesen wird, möchte ich die günstige Gelegenheit nutzen, euch an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen. Ist ein Kindle Deal empfehlenswert? Bringt er etwas – auch wenn man in einem Nischengenre schreibt? Ich bin selbst überaus gespannt und freue mich schon darauf, euch davon zu berichten.

 
4 Kommentare

Verfasst von - Oktober 25, 2016 in Autorenleben, Schreiben

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

New York – again.

New York – again.

Hallo ihr Lieben,

und schon wieder ist ein Monat vergangen, seit ich meinen letzten Blogpost veröffentlicht habe. Das hat jedoch einen Grund: Ich hatte in den letzten Wochen im Lektorat sehr viel zu tun und musste mich gleichzeitig auf eine Reise vorbereiten – eine Reise in meine Lieblingsstadt New York, sozusagen als Belohnung für die Veröffentlichung meines Romans und natürlich zur Recherche für den zweiten Teil.

Nun sitze ich mit einer Dose Bier irgendwo in Brooklyn auf meinem Bett und tippe diesen Beitrag. Seit etwas mehr als 36 Stunden bin ich zurück in der Metropole und es ist unglaublich, was diese Stadt mit mir macht.

Ich bin gestern mit einem dämlichen Dauergrinsen durch die Straßen gelaufen, die Leute müssen mich für verrückt gehalten haben – oder sie dachten, ich wäre auf einem Drogentrip. Vor genau zwei Jahren habe ich hier einen Monat verbracht und aktuell fühle ich mich, als wäre ich in meine eigene Vergangenheit gereist. Kennt ihr das, wenn ihr einen Ort besucht, an dem ihr schon einmal wart und ihr euch plötzlich wieder genauso fühlt wie damals?

Meine Begeisterung für diese Stadt hat nicht im Geringsten nachgelassen – im Gegenteil. Es ist seltsam: Ich hasse Menschenmengen, Hupkonzerte, Traffic, Sirenen, Gespräche mit Fremden – ganz besonders Gespräche mit Fremden! Aber hier in New York liebe ich all das. Eine U-Bahn-Fahrt wird hier zur ethnologischen Feldstudie, weil so viele unterschiedliche Nationen zusammenkommen und friedlich(!) koexistieren. Und am Washington Square sitzt man plötzlich neben einem Zeichner, der an Filmen wie „Epic – Verborgenes Königreich“ oder „The Peanuts Movie“ mitgewirkt hat und einem Tipps zu Steampunkspots in der Stadt gibt.

Auch wenn ich mir nicht vorstellen könnte, hierherzuziehen, ist New York meine Stadt. Ich liebe es, durch die Straßen zu streifen, die Leute zu beobachten, mich von den vielen Eindrücken inspirieren zu lassen. Es klingt seltsam und ich weiß nicht, wieso oder warum oder wie, aber New York macht aus mir einen besseren, glücklicheren Menschen. Vielleicht, weil ich mich meiner Story hier näher fühle. Oder – wer weiß – vielleicht war ich in einem früheren Leben ein zufriedener New Yorker Bürger 😉

So oder so werde euch in den kommenden Tagen mit ein paar Berichten und Fotos aus der Stadt und möglicherweise auch mit einigen Infos zum zweiten Teil der Floodlands-Reihe versorgen.

CU soon, guys! 🙂

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - September 16, 2016 in Floodlands, Schreiben

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Rezensionen & Fanart

PalomaPixelHallo ihr Lieben,

ja, ihr habt richtig gelesen: Fanart! Unglaublich, aber wahr: Die liebe PalomaPixel hat Remy Lafayette gezeichnet – ich bin total stolz und glücklich und baff. Damit hätte ich nicht gerechnet, dass jemand mal Lust hat, eine meiner Figuren zu skizzieren. Er sieht klasse aus, nicht wahr?
Außerdem hat sie mir auch eine ganz tolle Rezension geschrieben, die sie auf ihrem Blog, bei Lovelybooks und in Auszügen auch bei Amazon veröffentlicht hat. Überhaupt: Sie schreibt wahnsinnig ausfühliche Rezensionen und geht auf jede Geschichte ganz wunderbar ein – Folgen lohnt sich!

Außerdem darf ich mich bisher über sieben Fünf-Sterne-Rezensionen auf Amazon freuen, zwei davon finden sich auch auf Lovelybooks, eine sehr ausfühliche in englischer Sprache gibt’s bei Goodreads. Danke an alle, die sich die Mühe machen, eine Rückmeldung zu geben!  ❤ Das bestärkt mich darin, fleißig  an Teil 2 zu arbeiten. Arbeitstitel ist übrigens „Alte Seelen“. 🙂

Macht euch einen schönen Montag!

 
5 Kommentare

Verfasst von - August 15, 2016 in Ersticktes Matt, Schreiben

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

„Ersticktes Matt“ ist da!

cover_finalmitRahmen

eBook 3,99€

Hallo ihr Lieben,

ich kann es selbst noch nicht so recht fassen: Nun ist Ersticktes Matt veröffentlicht, der Moment auf den ich fünf Jahre hingearbeitet habe! Ich bin wahnsinnig stolz, euch meinen Erstling endlich präsentieren zu dürfen. Die Geschichte liegt mir sehr am Herzen, die Figuren, das Setting … Umso aufregender ist es jetzt für mich, sie frei- und an euch weiterzugeben.

Ich freue mich über jede Art der Rückmeldung, sei es als Mail, Kommentar oder Rezension und ich hoffe, dass ich euch mit der Geschichte ein paar unterhaltsame Stunden schenken kann.

Und solltet ihr in die Floodlands abtauchen, grüßt mir Remy, Madeline, Fox und all die anderen! 🙂

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Der Veröffentlichungstermin für „Ersticktes Matt“ steht fest!

Der Veröffentlichungstermin für „Ersticktes Matt“ steht fest!

Hallo meine Lieben,

wie euch die Überschrift schon verrät, gibt es nun einen Veröffentlichungstermin für Ersticktes Matt. Für mich ist das alles wahnsinnig aufregend, euch nun endlich die Arbeit der letzten 5 Jahre präsentieren zu können.

Am 27. Juli 2016 wird das eBook zu einem Preis von 3,99€ bei Amazon erhältlich sein, das Taschenbuch folgt dann einige Tage später.

„Was? Ersticktes Matt? Nie gehört!“

Dann wird es schleunigst Zeit, das zu ändern! 🙂 Worum geht’s? Hier der Klappentext:

Ein Viertel ohne Hoffnung.
Ein Mörder ohne Skrupel.

New York, 1893. In den Floodlands, einem Elendsviertel mitten im East River, verfolgt die Polizei ein Gespenst. An jedem Tatort eine weibliche Leiche, eine Schachfigur in der Hand. Das Spiel eines Wahnsinnigen?

Für Remy Lafayette, Gesichtsanalytiker und Berater beim New York Floodlands Police Department, wird die Jagd zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, als seine ehemalige Verlobte in den Sog der Ereignisse gerät.

Ein Steampunk-Krimi aus den Floodlands.

Eine Leseprobe aus dem 1. Kapitel findet ihr hier.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Buchblogger & Rezensenten gesucht!

cover_finalmitRahmenHallo meine Lieben!

Heute suche ich nach Buchbloggern und Lesern, die Lust und Zeit haben, meinen Erstling „Ersticktes Matt“ zu lesen und zu rezensieren.

Aktuell kann ich nur Bewerbungen für E-Books (als .epub und .mobi) berücksichten, da das Taschenbuch noch ein wenig auf sich warten lässt.*

Worum geht’s?

Ich suche Rezensenten für meinen Steampunk-Krimi „Ersticktes Matt“. Hier nochmal der Klappentext:

Ein Viertel ohne Hoffnung.
Ein Mörder ohne Skrupel.

New York, 1893. In den Floodlands, einem Elendsviertel mitten im East River, verfolgt die Polizei ein Gespenst. An jedem Tatort eine weibliche Leiche, eine Schachfigur in der Hand. Das Spiel eines Wahnsinnigen?

Für Remy Lafayette, Gesichtsanalytiker und Berater beim New York Floodlands Police Department, wird die Jagd zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, als seine ehemalige Verlobte in den Sog der Ereignisse gerät.

Ein Steampunk-Krimi aus den Floodlands.

Hier könnt ihr die erste Szene lesen.

Es handelt sich um eine nahezu klassische Krimihandlung mit einigen Thrillerelementen, die in einem leicht steampunkig angehauchten Setting stattfindet. Der Roman umfasst ca. 400 Buchseiten.

Wann?

Die Datei liegt aktuell noch beim Setzer, wird dort aufgehübscht und ins rechte Format gebracht. Sobald ich sie vorliegen habe, kann ich sie im gewünschten Dateiformat an Interessierte weiterleiten, d.h. ihr würdest „Ersticktes Matt“ vor dem eigentlichen Erscheinungstermin erhalten. Ich weiß, als Buchblogger hat man einen wahnsinnig hohen SUB, der abgearbeitet werden will. Trotzdem wäre es schön, wenn ihr es schafft, das Buch innerhalb von vier bis sechs Wochen nach Zusendung zu rezensieren. Ich möchte niemanden unter Druck setzen, bewerbt euch aber bitte nur, wenn ihr wirklich Lust und Zeit habt. Das Leben kann natürlich immer dazwischenfunken, das nehme ich garantiert niemandem übel.

Was?

Ich wünsche mir eine ehrliche Rezension von euch, auf eurem Blog, auf amazon, auf Goodreads, auf Facebook – wo auch immer ihr sie posten wollt. Ihr müsst nicht zwingend einen eigenen Buchblog betreiben, mir reicht auch eine Rezension z.B. bei amazon. Ich freue mich aber auch ganz besonders über Anfragen von kleineren und noch jungen Buchblogs!
Eine ausführliche Rezension ist toll, aber kein Muss. Ein paar Sätze, die mitteilen, was euch gefallen hat – oder eben auch nicht – reichen aus.

Wie?

Bei Interesse schreibt einfach eine Mail an ninahasse[at]gmx[punkt]de mit dem Betreff „Rezension Ersticktes Matt“. Falls ihr einen Buchblog betreibt, wäre es schön, wenn ihr mir den Link mitsendet, damit ich euch folgen kann – falls ich das nicht schon tue.

Sonst noch was?

Zwei Kleinigkeit, ja. Erstens: Ich bin Self-Publisherin, habe also keinen Verlag im Rücken. Aber ich bemühe mich sehr, ein Produkt zu schaffen, das allen professionellen  Ansprüchen genügt. Der Roman war bei mehreren Testlesern, hat ein Lektorat und ein Korrektorat durchlaufen und wird professionell und optisch ansprechend gesetzt.

Und zweitens: Ich werde Auszüge aus den Rezensionen nicht ohne eure Erlaubnis benutzen. Es kann jedoch sein, dass ich bei dem ein oder anderen nachfrage, ob ich einen Teil der Rezension (z.B. auf meiner Webseite) zitieren darf. Die Erlaubnis dafür dürft ihr natürlich jederzeit geben, verweigern oder widerrufen.

So, genug geredet.

Ihr wollt jetzt schon einmal Floodlandsluft schnuppern? Gerne! Auf der Æthernetpräsenz des New York Floodlands Police Department könnt ihr euch nach Herzenslust umschauen.

Ich habe bewusst keine Buchblogger persönlich kontaktiert, weil mir das zu aufdringlich erscheint. Ich kenne eure Leseinteressen und euren Zeitplan nicht und bei den meisten von euch quillt das elektronische Postfach wahrscheinlich sowieso schon über. Deshalb starte ich diesen Aufruf und hoffe auf rege Teilnahme.

Remy und ich freuen uns sehr auf euch!

~~~
*Wer das Taschenbuch vorzieht, den kann ich gerne schon mal vormerken. Die Lieferung bis zu euch wird allerdings ein paar Wochen Zeit in Anspruch nehmen.

 
2 Kommentare

Verfasst von - Juli 13, 2016 in Ersticktes Matt, Schreiben

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Leseprobe zu „Ersticktes Matt“

Hallo zusammen,

heute darf ich euch endlich die Leseprobe zu Ersticktes Matt präsentieren. Los geht’s!

~~~

Floodlands, New York, 6. Februar 1893

Die Frau sah aus wie eine Wachsfigur. Sie war tot, das erkannte Lafayette auf den ersten Blick. Dieser Blödsinn von friedlichen Toten, die wirkten, als würden sie schlafen, um im nächsten Moment die Augen aufzureißen, war von den Schauer- und Kriminalromanen verbreitet worden, die die Leute gerne heimlich unter der Bettdecke lasen. Nichts jedoch konnte über die wächserne Haut einer realen Leiche hinwegtäuschen, über die unnatürliche Blässe und den grauen Schleier des Todes, der sich über sie legte. Die tote Hülle hatte nichts mehr mit der Person gemein, die sie einmal gewesen war und niemand hätte ihre Gesichtszüge für die eines lebenden Menschen halten können.

Lafayette streckte eine Hand nach ihr aus, zog sie jedoch schnell wieder zurück.

Reiß dich zusammen, Remy. Du bist doch kein blutiger Anfänger.

Es war eine Weile her, seit er das letzte Mal das Gesicht einer Leiche untersucht hatte. Seit über sieben Monaten arbeitete er ausschließlich mit lebenden Menschen und die Arbeit an den Toten hatte ihm – wenn er ehrlich war – nicht wirklich gefehlt.

weiterlesen …

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,