RSS

Schlagwort-Archive: Filme

Meine Top 3 Buchverfilmungen

Meine Top 3 Buchverfilmungen

Mit Verfilmungen zu Büchern ist das ja immer so eine Sache, oft werden sie den Geschichten auf Papier nicht gerecht. Und dennoch schaue ich sie mir gerne an, v. a. natürlich dann, wenn ich das Buch zuvor gelesen habe. Aktuell freue ich mich auf die Verfilmung von „Ready Player One“, das lese ich nämlich gerade. Klare Empfehlung, es ist großartig!

Es ist schwierig, aus dem reichlichen Angebot an Filmen, drei herauszupicken, die ich als „meine Lieblinge“ bezeichnen würde. Deshalb habe ich mich für drei Filme entschieden, die mich sehr gut unterhalten haben:

3. Der Marsianer (Buch: Andy Weir, 2011; Film: Ridley Scott, 2015)

Der zunächst im Selbstverlag erschienene Roman „The Martian“ bietet genau die richtigen Zutaten für einen Hollywood-Blockbuster: Durch einen Staubsturm muss die bemannte Marsmission abgebrochen werden, doch bei der Evakuierung geht etwas schief. Der Raumanzug des Ingenieurs und Botanikers Mark Whatney wird beschädigt und mit ihm das Gerät, dass seine Biodaten übermittelt. Die anderen Teammitglieder halten ihn aufgrund dessen für tot und verlassen den Mars ohne ihren Kollegen. Doch Mark lebt und steht nun vor großen Herausforderungen: Wenn er überleben will, muss er seine Fähigkeiten nutzen – und irgendwie Kontakt mit der NASA aufnehmen.

Ich fand den Film sehr spannend und gut gemacht, Matt Damon liefert eine tolle One-Man-Show. Zuerst war ich skeptisch, ob mir das Thema zusagt – mein Gott, was für eine Horrorvorstellung, allein auf dem Mars festzusitzen! – aber durch den Charakter Whatneys, der in dieser Situation unwahrscheinlich viel Einfallsreichtum und Humor aufbringt, ist die bedrückende Atmosphäre auszuhalten.

Ein Pluspunkt noch für den Film: Die seitenlangen Beschreibungen technischer Details aus dem Buch werden hier ausgelassen und nur knapp abgehandelt. Auch das Ende – auch wenn es sich nur in Details unterscheidet – gefällt mir im Film besser.

2. Das Schweigen der Lämmer (Buch: Thomas Harris, 1988; Film: Jonathan Demme, 1991)

Die Verfilmung zu „The Silence of the Lambs“ ist wohl noch immer ein cineastisches Highlight, was nicht zuletzt an den genialen Performances von Anthony Hopkins als kannibalistischer Serienmörder Hannibal Lecter und Jodie Foster als FBI-Anwärterin Clarice Starling liegt.

Auch wenn natürlich einiges gekürzt wurde, hält sich das Drehbuch nah am Original. Sowohl Buch als auch Film sind also eine uneingeschränkte Empfehlung!

1. Der Sternwanderer (Buch: Neil Gaiman, 1998; Film: Matthew Vaugn, 2007)

Achtung: unpopular opinion incoming! In diesem Fall fand ich den Film besser als das Buch. Nichts gegen Neil Gaiman (der immerhin auch am Drehbuch mitgearbeitet hat), aber die Verfilmung von „Stardust“ unterscheidet sich deutlich von der Buchvorlage. Ich habe den Film gesehen, bevor ich das Buch gelesen habe, was tendenziell eher ungewöhnlich für mich ist, weil ich lieber zuerst meine eigenen Bilder im Kopf habe. Ich muss zugeben, dass mich das Buch gut unterhalten hat, ich nach der Lektüre aber ein wenig enttäuscht war. Vielleicht geht es anderen, die das Buch zuerst gelesen haben, anders und sie fanden den Film dann weniger gut.

Interessant finde ich jedoch, dass die Geschichte um den jungen Tristran(Buch)/Tristan(Film), der durch einen Durchgang in einer Mauer ins Feenland gelangt, auf so unterschiedliche Weise erzählt werden kann, so dass der Film als eigenständiges Werk nahezu losgelöst von der Vorlage erscheint. Das Buch ist gut, der Film in diesem Fall aber besser …

Welches sind eure liebsten Buchverfilmungen? Und gibt es auch Filme, die ihr besser findet als ihre literarische Vorlage?

Übrigens: Zur Feier des heutigen Weltbarttags veranstaltet unser Autorenverein BartBroAuthors ein Gewinnspiel auf Facebook. Zu gewinnen gibt es 3 x 2 Tickets für den Filmpalast Lüdenscheidt und einige Sachpreise. Mir ist zu Ohren gekommen, dass auch ein Exemplar von „Ersticktes Matt“ darunter sein soll. 😉

~~~
Beitragsbild:
Jeremy Yap

Advertisements
 
11 Kommentare

Verfasst von - September 2, 2017 in BartBroAuthors

 

Schlagwörter: , , , , , , ,