RSS

Archiv der Kategorie: Floodlands

Trick or Treat?

Hallo ihr Lieben!

Halloween steht vor der Tür und da dies einer meiner Lieblingstage im Jahr ist, wollte ich euch eine Kleinigkeit schenken – als Dankeschön für die tolle Unterstützung, die ich (nicht erst) seit der Veröffentlichung von „Ersticktes Matt“ erfahre.

Cover_GeisterhandHier findet ihr also nun eine kleine Halloween-Geschichte, die ihr gratis herunterladen könnt. Dauerhaft als PDF, für eine Woche auch als .epub & .mobi.

Nebel liegt über den Floodlands, als Remy Lafayette und Detective Madeline Vezér am Abend vor Allerheiligen zu einem Tatort gerufen werden. In der verlassenen Hütte scheint es nicht mit rechten Dingen zuzugehen, denn plötzlich ist Madeline verschwunden und Lafayette befindet sich allein mit einer entstellten Leiche im Haus.
Und was war das für ein Geräusch?

Eine Halloween-Geschichte aus den Floodlands

Diese Kurzgeschichte versteht sich als Leserservice und eignet sich nur bedingt dazu, die Figuren kennenzulernen. Sie kann unabhändig von „Ersticktes Matt“ gelesen werden. Für das größere Lesevergnügen empfiehlt es empfiehlt sich jedoch, den Roman bereits zu kennen.

Download

PDF
epub & mobi

Leider wollte mein Buchsatzprogramm die schönen Formatierungen für die E-Books nicht übernehmen. Ich hoffe, ihr seht es mir nach, dass die ersten Zeilen jeder Szene eingerückt sind und die Titelschriftart nicht übernommen- ich weiß nicht, wo das Problem liegt, aber ich wollte euch auch nicht noch länger warten lassen.

Und nun wünsche ich Happy Halloween und angenehmes Gruseln … äh … Lesen! Oder beides?

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - Oktober 27, 2017 in Floodlands

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

New York – again.

New York – again.

Hallo ihr Lieben,

und schon wieder ist ein Monat vergangen, seit ich meinen letzten Blogpost veröffentlicht habe. Das hat jedoch einen Grund: Ich hatte in den letzten Wochen im Lektorat sehr viel zu tun und musste mich gleichzeitig auf eine Reise vorbereiten – eine Reise in meine Lieblingsstadt New York, sozusagen als Belohnung für die Veröffentlichung meines Romans und natürlich zur Recherche für den zweiten Teil.

Nun sitze ich mit einer Dose Bier irgendwo in Brooklyn auf meinem Bett und tippe diesen Beitrag. Seit etwas mehr als 36 Stunden bin ich zurück in der Metropole und es ist unglaublich, was diese Stadt mit mir macht.

Ich bin gestern mit einem dämlichen Dauergrinsen durch die Straßen gelaufen, die Leute müssen mich für verrückt gehalten haben – oder sie dachten, ich wäre auf einem Drogentrip. Vor genau zwei Jahren habe ich hier einen Monat verbracht und aktuell fühle ich mich, als wäre ich in meine eigene Vergangenheit gereist. Kennt ihr das, wenn ihr einen Ort besucht, an dem ihr schon einmal wart und ihr euch plötzlich wieder genauso fühlt wie damals?

Meine Begeisterung für diese Stadt hat nicht im Geringsten nachgelassen – im Gegenteil. Es ist seltsam: Ich hasse Menschenmengen, Hupkonzerte, Traffic, Sirenen, Gespräche mit Fremden – ganz besonders Gespräche mit Fremden! Aber hier in New York liebe ich all das. Eine U-Bahn-Fahrt wird hier zur ethnologischen Feldstudie, weil so viele unterschiedliche Nationen zusammenkommen und friedlich(!) koexistieren. Und am Washington Square sitzt man plötzlich neben einem Zeichner, der an Filmen wie „Epic – Verborgenes Königreich“ oder „The Peanuts Movie“ mitgewirkt hat und einem Tipps zu Steampunkspots in der Stadt gibt.

Auch wenn ich mir nicht vorstellen könnte, hierherzuziehen, ist New York meine Stadt. Ich liebe es, durch die Straßen zu streifen, die Leute zu beobachten, mich von den vielen Eindrücken inspirieren zu lassen. Es klingt seltsam und ich weiß nicht, wieso oder warum oder wie, aber New York macht aus mir einen besseren, glücklicheren Menschen. Vielleicht, weil ich mich meiner Story hier näher fühle. Oder – wer weiß – vielleicht war ich in einem früheren Leben ein zufriedener New Yorker Bürger 😉

So oder so werde euch in den kommenden Tagen mit ein paar Berichten und Fotos aus der Stadt und möglicherweise auch mit einigen Infos zum zweiten Teil der Floodlands-Reihe versorgen.

CU soon, guys! 🙂

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - September 16, 2016 in Floodlands, Schreiben

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Leseprobe zu „Ersticktes Matt“

Hallo zusammen,

heute darf ich euch endlich die Leseprobe zu Ersticktes Matt präsentieren. Los geht’s!

~~~

Floodlands, New York, 6. Februar 1893

Die Frau sah aus wie eine Wachsfigur. Sie war tot, das erkannte Lafayette auf den ersten Blick. Dieser Blödsinn von friedlichen Toten, die wirkten, als würden sie schlafen, um im nächsten Moment die Augen aufzureißen, war von den Schauer- und Kriminalromanen verbreitet worden, die die Leute gerne heimlich unter der Bettdecke lasen. Nichts jedoch konnte über die wächserne Haut einer realen Leiche hinwegtäuschen, über die unnatürliche Blässe und den grauen Schleier des Todes, der sich über sie legte. Die tote Hülle hatte nichts mehr mit der Person gemein, die sie einmal gewesen war und niemand hätte ihre Gesichtszüge für die eines lebenden Menschen halten können.

Lafayette streckte eine Hand nach ihr aus, zog sie jedoch schnell wieder zurück.

Reiß dich zusammen, Remy. Du bist doch kein blutiger Anfänger.

Es war eine Weile her, seit er das letzte Mal das Gesicht einer Leiche untersucht hatte. Seit über sieben Monaten arbeitete er ausschließlich mit lebenden Menschen und die Arbeit an den Toten hatte ihm – wenn er ehrlich war – nicht wirklich gefehlt.

weiterlesen …

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Der Traum vom Fliegen

Cover Der Traum vom FliegenHallo miteinander,

heute darf ich mich über eine kleine Veröffentlichung freuen! Nachdem wir Antholadies uns entschieden hatten, die Anthologie „Das Tattoo“ vom Markt zu nehmen, habe ich meine darin enthaltene Kurzgeschichte „Der Traum vom Fliegen“ überarbeitet. Ab sofort findet ihr sie als eBook bei amazon. Sie ist übrigens DRM-frei, sodass ihr sie z.B. mit Calibre ganz einfach vom .mobi ins .epub-Format umwandeln und auf jedem eReader lesen könnt.

Der Kurzkrimi umfasst 11.713 Wörter und 75.921 Anschläge, was in etwa 45 Buchseiten entsprich und ist für 0,99€ erhältlich, kann aber über KindleUnlimited auch gratis ausgeliehen werden.

Nun aber zum interessanten Teil: Worum geht’s?

Einige von euch werden sich sicherlich an die Geschichte erinnern, die ich vor knapp zwei Jahren schon einmal vorgestellt habe. Wer sie noch nicht gelesen hat, aber Lust hat, meinen Protagonisten Remy Lafayette aus „Ersticktes Matt“ bereits einmal in Aktion zu erleben, kann mit ihm und Detective Madeline Vezér in die Welt der Kuriositätenkabinette eintauchen.

Der Traum vom Fliegen

Eigentlich wollen Remy Lafayette und Detective Madeline Vezér einen vergnüglichen Nachmittag in Barry Bartleby’s Kabinett der Wunderlichkeiten und Kuriositäten erleben, doch dann geschieht ein Unglück: Eine Artistin stürzt während ihres Auftritts ab und stirbt. Ein Unfall – oder nicht?

Bei ihren Ermittlungen in der Zirkustruppe stoßen die beiden auf zahlreiche Ungereimtheiten und einen Gegner, der ihre Nachforschungen mit allen Mitteln verhindern will …

Ein Steampunk-Kurzkrimi aus den Floodlands.

Hier habe ich noch einen kleinen Teaser für euch:

Teaser_Fly2

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Das Floodlands Department

Das Floodlands Department

Hallo zusammen,

ich war in den letzten Tagen fleißig und habe an einer Æthernetpräsenz für das New York Floodlands Police Department gearbeitet.

Ab sofort könnt ihr die NYFP unter folgender URL besuchen:

https://floodlandsdepartment.com

Was erwartet euch dort?

Hintergrundinformationen zur retrofuturistischen Welt, in der Ersticktes Matt spielt, zu den Figuren, dem Department, Remy Lafayettes Profession: der Gesichtsanalyse etc.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Stöbern!

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Statusupdate #3 – Ersticktes Matt: Es wird ’ne Reihe!

Hallo ihr Lieben,

es gibt Neuigkeiten zum Roman! *yay* Und zwar habe ich mittlerweile von all meinen Testlesern Rückmeldung bekommen und arbeite mich momentan durch sämtliche Anmerkungen. Es gibt noch reichlich zu tun, aber da die meisten den Roman, die Geschichte und die Figuren mochten, bin ich hochmotiviert, baldmöglichst die nächste Überarbeitung abzuschließen. Genau genommen habe ich mir den 13. Oktober 2015 als Deadline gesetzt, denn einen Tag später geht’s zur Buchmesse. Also muss „Ersticktes Matt“ in genau einem Monat lektoratsfertig sein. Ist das zu schaffen? Ich hoffe doch!

Da mir die Figuren während des Schreibens und auch jetzt während der Überarbeitung so sehr ans Herz gewachsen sind, bietet es sich in dem Genre natürlich an, eine Reihe daraus zu machen. Und genau das habe ich vor. Derzeit passe ich die Steampunk-Welt noch ein wenig an und die Planung für den zweiten Teil läuft auch schon auf Hochtouren – zumindest in meinem Kopf. Ich habe wahnsinnig viele Ideen, die ich hoffentlich alle unterkriege. Und wenn nicht, dann gibt es sicherlich noch genug Material für einen dritten, vierten oder fünften Teil …

Ich habe auf jeden Fall nun die große Ehre, euch den Reihentitel schon einmal mitzuteilen: Der Titel des ersten Teils wird lauten: „Ersticktes Matt – Ein Steampunk-Krimi aus den Floodlands„.

„Floodlands – was soll das denn sein? Ich dachte, ‚Ersticktes Matt‘ spielt in New York?“ – Aber ja! Doch was wäre Steampunk ohne alternative Geschichtsschreibung? Lasst euch überraschen!

Wer neugierig ist, kann gerne einen Blick auf mein neues Pinterest-Board zu den Floodlands werfen. Dort pinne ich alles, was mich zu dieser Welt inspiriert. Es sind wirklich ein paar beeindruckende Bilder dabei und ich bin froh, auf eine solche Inspirationsquelle zurückgreifen zu können. (Von Pinterest habe ich hier ja auch schon mal geschwärmt 😉 )

So, ich muss meine Deadline einhalten und verschwinde direkt wieder in der Versenkung.
Habt noch einen schönen Sonntag!

Bis bald
eure Nina

 
5 Kommentare

Verfasst von - September 13, 2015 in Ersticktes Matt, Floodlands

 

Schlagwörter: , , , , ,