RSS

Sind E-Books nichts wert?

30 Jul

Meine liebe Kollegin Arwyn Yale hat einen tollen Beitrag geschrieben, den ich hier teilen möchte, denn ich bin ganz ihrer Meinung. Für einen Karamell-Latte-Frappucchino-schieß-mich-tot geben viele Leute, ohne mit der Wimper zu zucken, vier bis fünf Euro aus – und dann soll ein 200-seitiger Roman für unter drei Euro zu teuer sein?

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - Juli 30, 2014 in Schreiben

 

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Antwort zu “Sind E-Books nichts wert?

  1. melisendra

    August 1, 2014 at 8:15 am

    Liebe Nina,

    ihr habt völlig recht: Bei den Ebook-Rezensionen geht es zuweilen zu wie auf einem fernöstlichen Markt: Da wird gefeilscht, was das Zeug hält (manche Käufer sind nicht bereit, wenige Euro für immense Arbeit zu zahlen) – aber bei Starbucks oder Hotalo gehen nur so die Scheine weg, es erstaunt mich auch immer wieder, da sagt keiner was…

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: