RSS

Faszination Dampfkraft: Steampunk und Literatur

06 Okt

Die Literatur hatte einen einzigartigen Einfluss auf die Entwicklung der Steampunk-Bewegung. Auf die Frage »Was ist eigentlich Steampunk?« habe ich oft die Antwort bekommen: »Hier, H. G. Wells, Jules Verne, kennste? Das ist Steampunk.«

Nein, ist es nicht. Jedenfalls nicht direkt. Denn Wells und Verne waren Kinder des 19. Jahrhunderts und keine Anhänger einer Bewegung, die es damals noch nicht gab, gar nicht geben konnte. Aber die Romane, die sie geschrieben haben – Science Fiction aus ihrer, Retrofuturismus aus unserer Perspektive – haben die Bildung der Subkultur und insbesondere des literarischen Genres maßgeblich beeinflusst.

War-of-the-worlds

Wells‘ bekannteste Romane dürften Der Krieg der Welten (1898) und Die Zeitmaschine (1895) sein. Hier ist schon im Titel deutlich Science Fiction zu erkennen. Verne hingegen schrieb zumeist Abenteuergeschichten, in denen die Helden mit futuristisch anmutenden Gefährten die Welt umrunden, zum Mond fliegen oder bis zum Mittelpunkt der Erde reisen.

Alles, was ein Mensch sich vorstellen kann, werden andere Menschen verwirklichen.

Jules Verne (1828 – 1905)

Auf diese Vorbilder geht nicht nur Science Fiction zurück, sondern auch das Steampunk-Genre.

Dass auch moderne Autoren Steampunk für sich entdeckt haben, zeigt ein Blick in die Suchergebnisse bei Amazon: immerhin 320 Suchergebnisse in der deutschen Literatur, in der englischen bzw. amerikanischen dürften es weit mehr sein, da Steampunk dort bereits bekannter und auch anerkannter ist als hierzulande.

Interessant sind hierZwanzigtausend Meilen unter’m Meer, erste deutsche Buchausgabe aus dem Jahr 1874 in der von 1873 und 1891 bei A. Hartleben’s Verlag erschienene Reihe Bekannte und unbekannte Welten. Abenteuerliche Reisen. die unterschiedlichen Interpretationen des Genres. Da gibt es Science Fiction lastige Geschichten, wie Die Räder der Welt von Jay Lake, Liebesromane wie Steamed. 30° West – 100° Liebe von Katie McAlister, Fantasyspektakel wie Das Königreich der Lüfte von Stephen Hunt oder die Werwolf- und Vampirgeschichten der Lady Alexia Reihe von Gail Carriger sowie Agentenstories wie in Books & Braun von Pip Ballentine und Tee Morris. Auch Jugendbücher haben ihren Platz im Steampunk-Universum: Das Mädchen mit dem Stahlkorsett von Kady Cross, das mit der Story von Dr. Jekyll und Mr Hyde spielt.  Diese Liste ließe sich noch beliebig fortführen. Jeder Autor fügt seinem Steampunkuniversum unterschiedliche Details hinzu. So entsteht ein breites Literaturpotpourri, das für jeden Geschmack etwas bereithält.

Da können die Herren Wells und Verne ganz schön stolz sein, eine ganze Reihe von Autoren zu eigenen Geschichten inspiriert zu haben.

Demnächst werde ich euch hier auf meinem Blog zwei tolle Nachwuchsautoren vorstellen, die sich ebenfalls dem Steampunk-Genre gewidmet haben. Seid gespannt!

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: