RSS

Tag der deutschen Sprache

14 Sep

Hallo ihr Lieben,

momentan ist es hier ein wenig ruhiger, weil ich einige Projekte am Laufen habe, die viel meiner Zeit beanspruchen. Aber bald wirds hier wieder lebendiger – versprochen. Ich plane für den Oktober eine schöne Aktion mit einigen anderen Autoren, auf die ihr schon gespannt sein dürft!

Heute, zum Tag der deutschen Sprache, möchte ich euch aber eine Frage stellen, die mich sehr  interessiert. Ich freue mich auf eure Antworten! 😀

Lieblingswort

Advertisements
 
10 Kommentare

Verfasst von - September 14, 2013 in Schreiben

 

Schlagwörter: , , ,

10 Antworten zu “Tag der deutschen Sprache

  1. pgeofrey

    September 14, 2013 at 12:33 pm

    -Alle- 🙂

     
  2. Nina C. Hasse

    September 14, 2013 at 12:45 pm

    Echt, alle? Das ist ungewöhnlich. Gegen manche Wörter habe ich ja schon eine Abneigung: „frigide“ zum Beispiel – viel zu viele „i“. Oder „Manufaktur“, keine Ahnung warum, ich mag den Klang nicht. „Rosenrot“ hingegen finde ich sehr schön 🙂

     
  3. Bettina´s Welt

    September 14, 2013 at 6:51 pm

    Sternenschweif 🙂 mag ich gerne.

     
    • Nina C. Hasse

      September 14, 2013 at 11:00 pm

      Oh, ein sehr schönes Wort! Regt direkt die Fantasie an! 🙂

       
      • Bettina´s Welt

        September 15, 2013 at 3:26 am

        Finde ich auch 🙂 Lisa liest gerade die Reihe Sternenschweif und da fiel mir das Wort auf und ich mochte es sofort. Es hat was friedliches.

         
      • Nina C. Hasse

        September 16, 2013 at 1:41 pm

        Auf jeden Fall klingt es friedlich. Aber irgendwie schwingt da auch ein Hauch von Phantastik mit…

         
  4. druckstelle

    September 26, 2013 at 9:58 am

    Hallo Nina! Zwar ein bisschen verspätet, aber hier noch mein absolutes Lieblingswort:

    Zeitlupe

     
    • Nina C. Hasse

      Oktober 6, 2013 at 11:08 pm

      Ein wenig verspätet nun auch meine Antwort! Zeitlupe ist auch ein echt tolles Wort. Es klingt so … gemütlich 🙂

       
      • druckstelle

        Oktober 7, 2013 at 8:23 am

        Hallo Nina!

        Gemütlich – auf jeden Fall! Mir gefällt besonders die Verbindung von Raum und Zeit: Die Lupe, die fürs Auge vergrößert, wird einfach auf die Zeit gelegt. Zeit, die sonst nur wegläuft, wird fürs Auge festgehalten. Hach! 😉 Guten Start in die Woche!
        LG Franziska

         
      • Nina C. Hasse

        Oktober 8, 2013 at 1:37 pm

        Sehr poetisch, liebe Franziska! Da könntest du glatt ein gedicht raus machen! Unglaublich, was für Assoziationen in so einem kleinen Wört stecken 🙂

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: