RSS

30 Tage über das Schreiben bloggen – Tag 23

20 Aug

Frage 23 von 30

Wie lange brauchst du normalerweise, um eine ganze Geschichte fertigzustellen – vom Planen über das Schreiben bis zur Online-Veröffentlichung (wenn du deine Arbeiten postest)?

Lange. Wahnsinnig lange. Ich plotte, ich beginne zu schreiben, beim Schreiben fallen mir andere Dinge ein, die unbedingt noch in die Geschichte mit rein müssen, ich schreibe den Plot um, ich schreibe die Szenen neu. Es ist ein Teufelskreis…

Das Problem ist eigentlich, dass ich mit meinen geschriebenen Szenen nie zufrieden bin. Ich überarbeite, schmeiße sie in den Papierkorb, schreibe sie neu. Das dauert alles sehr sehr lange. Normalerweise bin ich kein Perfektionist, aber wenn ich meine Geschichte lese, fallen mir immer wieder Dinge auf, die ich besser oder anders hätte machen können.

Auch bei Ersticktes Matt habe ich schon drei Mal von vorne begonnen, den Plot zweimal umgestellt. Das kann sehr frustrierend sein, weil ich oft das Gefühl habe nicht voranzukommen – wobei ich auch sagen muss, dass die neuere Version immer sehr viel mehr Tiefe hat, als die alte.

In den meisten Ratgebern bekommt man den Tipp, den inneren Kritiker erst einmal außen vor zu lassen und einfach zu schreiben, die ganze Geschichte von Anfang bis Ende. Überarbeiten kann man ja später immer noch. Das ist so wahr! Dennoch fällt es mir wahnsinnig schwer, eine schlechte Szene erst einmal so stehen zu lassen und weiter zu schreiben. Immer wieder ertappe ich mich dabei wie ich daran feile und Formulierungen überdenke. Meistens komme ich zu dem Schluss, dass die Szene ganz großer Mist ist und dringend gelöscht werden muss. Demzufolge brauche ich für eine Geschichte, die mehr als ein paar Seiten umfasst, endlos lange.

Ich kann aber gut unter Druck arbeiten. Wenn eine (kurze) Story zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig sein muss, dann wird sie das auch. Aber sobald es ein größeres Projekt ist, verliere ich das große Ganze aus den Augen und halte mich mit Kleinigkeiten auf. Das ist schon sehr nervig.

Ich bin jetzt dazu übergegangen, Ersticktes Matt per Hand und nicht mehr am PC zu schreiben – da ist das Überarbeiten sehr viel schwieriger. Außerdem muss das Ganze irgendwann auch noch abgetippt werden, dann kann ich immer noch überarbeiten. Ich hoffe, dass diese Technik funktioniert und mir dabei hilft, die Story erst einmal aufzuschreiben, bevor ich sie überarbeite.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: