RSS

30 Tage über das Schreiben bloggen – Tag 21

12 Aug

Frage 21 von 30

Hat eine deiner Figuren Kinder? Wie gut kannst du die rüberbringen?

In vielen meiner Geschichten kommen Kinder vor und ich schreibe sehr gerne aus Sicht von Kindern und auch für Kinder.

In der Weihnachtsgeschichte Der Weihnachtsbraten. Oder ein Held namens Gustav (2011) ist der neunjährige Paul der Protagonist. Sein bester Freund ist der Gänserich Gustav und der diesjährige Weihnachtsbraten. Die Geschichte zu schreiben, ging mir relativ leicht von der Hand. Für Kinder zu schreiben, ist eine sehr dankbare und schöne Aufgabe, weil sie Geschichten einfach auf sich wirken lassen.

Und auch in meinem jetzigen Projekt spielt ein Kind eine große Rolle: der zwölfjährige Nathaniel, einer der jüngsten Schachgroßmeister. Er ist weniger Kind, denn kleiner Erwachsener – er benimmt sich, als wäre er ein paar Jahrzehnte älter. Natürlich hat auch er seine kindlichen Seiten und es macht besonders viel Spaß, diese in einigen Szenen auch zu zeigen.

Mindestens ein Kind kommt eigentlich in jeder meiner Geschichten vor, ich achte jedoch darauf, dass ich ihnen auch eine Aufgabe zukommen lasse – wenn sie nicht sowieso die Protagonisten sind. Als Nebenfiguren können Kinder der Geschichte auch große Dienste erweisen. Beispielsweise kommen sie auf Lösungen für Geheimnisse, auf die Erwachsene aufgrund einer verkomplizierten Denkweise oder mangels Fantasie gar nicht kämen. Oder sie haben die Möglichkeit maßgeblich zur Auflösung beitragen, weil sie nicht ernstgenommen oder unterschätzt werden.

Das ist ja auch das Schöne an Kindern: Man weiß nie, für welche Überraschungen sie gut sind.

Advertisements
 

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: