RSS

30 Tage über das Schreiben bloggen – Tag 7

19 Jun

Frage 7 von 30

Hörst du Musik beim Schreiben? Was für welche? Hast du Lieder, die genau zu deinen Figuren passen?

Musik höre ich beim Schreiben selbst nicht. Ich mag es, wenn es still ist, dann kann ich mich am besten konzentrieren. Umgebungsgeräusche stören mich eigentlich nicht, aber ich käme nie auf die Idee, zum Schreiben eine CD einzulegen.

Ich erstelle aber für jede Geschichte, die ich schreibe, eine Playlist. Diese höre ich dann, wenn ich unterwegs bin mit Bus oder Bahn, um verschiedene Szenen im Kopf schon einmal zu gestalten. Dabei hilft mir Musik schon.

Überhaupt spielt Musik für meine Stories eine wichtige Rolle, da ich mich häufig durch Songs inspirieren lasse. Zu den City of Wolves von Nightwish schrieb ich eine Werwolf-Geschichte, zu Where the Wild Roses grow von Nick Cave und Kylie Minogue einen kurzen historischen Thriller und zu Eisblumen von Subway to Sally eine Urban-Fantasy-Story mit Vampiren. Bei diesen drei Beispielen passenn die Songs zu meinen Protagonisten, da ich relativ nah an der Vorlage bleiben wollte, mir aber natürlich in der Gestaltung der Story viele Freiheiten gelassen habe. Die Vampir-Geschichte trägt auch den gleichen Namen wie der Song aus dem sie entstanden ist: Eisblumen.

Musik ist für mich eher wichtig bei der Ideenfindung, im kreativen Prozess und in der Schreibvorbereitung, nicht so sehr beim Schreiben selbst.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: